Woher kommt mein Fisch?

FAO 47

Südostatlantik

Name Kap Seehecht
Lat. Name Merluccius capensis
Fangmethoden Pelagisches Schleppnetz

Pelagische Schleppnetze sind für den Fang von Fischarten konstruiert, die im freien Wasser leben. Ein pelagisches Schleppnetz ist trichterförmig und läuft am Ende in einer Tasche aus, dem Steert, in dem die Fische gesammelt werden. Die Öffnung des Netzes ist 50–70 m hoch und 80–120 m breit, die Gesamtlänge des Netzes beträgt meist 1500 m (inkl. Leine).
Nachhaltigkeit MSC

MSC

Der Marine Stewardship Council wurde zusammen mit dem WWF als eine unabhängige Institution gegründet, um einen nachhaltigen Umgang mit den wertvollen Fischbeständen der Weltmeere zu sichern. Dieses Ziel, mit einem fairen und umweltgerechten Fischfang das Ökosystem “Meer” für kommende Generationen zu erhalten, können Sie mit dem Kauf von MSC-zertifizierten Produkten unterstützen.

Natürlicher Lebensraum Er ist beheimatet an der Westküste und am Kap des südlichen Afrikas.
Leben Er gehört zu der Ordnung der Dorschartigen. Dieser gefräßige Fischräuber lebt in Schwärmen in Küstennähe.
Nahrung Seehechte sind Fischfresser, die sich hauptsächlich von Heringen, Makrelen, Sprotten und Sardinen ernähren.
Eigenschaften Der Kap Seehecht ist schlank, der Kopf auffallend spitz. Charakteristisch für ihn ist die schwarze Farbe seiner Mund- und Kiemenhöhle und der Zunge. Die Körperfarbe ist silbrig-grau.
Größe Der Kap Seehecht kann eine Länge von bis zu 1 Meter und ein Gewicht bis zu 10 Kilogramm erreichen.
Wissenswertes Im Gegensatz zu ihren Artverwandten aus der Dorschfamilie haben Seehechte keinen Bartfaden.
Geschmack Sein mageres, sehr weißes Fleisch ist sehr wohlschmeckend.
Ernährungsinformationen -
Fischerboot
Die Marke für Fisch
Webdevelopment by SoftRage | Webapplikationen • Design by KB&I Brand Consulting & Corporate Design